Gamer-Designs



Erebor's Kino-Tipps
Datum10.04.2011
AutorPoH|EreborsHope
Linksn/a
Bewertung

Seite 1 von 1
Guten Tag Clanpage,

Dass die Riot-Server zur Zeit offline sind passt mir ganz gut ins Programm, vielleicht wollt ihr die verlorene Zeit mit etwas anderem verbringen?

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass sich ein Großteil meines Taschengeldes in den letzten Wochen wie Gase in Luft aufgelöst hat. Und das wird man in Hollywood gerne hören. Nach meinem Abi habe ich nun meine alle-4-Tage-Kinobesuche wieder in Gang gesetzt und um noch irgend einen Vorteil daraus zu ziehen, stelle ich euch meine Tipps für die Leinwand vor:

Platz 5: Just go with it - Meine erfundene Frau

Ok... normalerweise gucke ich Romantikkomödien nicht... aber diese hier hat mir ganz gut gefallen. Eigentlich wollten wir an dem Tag "The Rite" mit Anthony Hopkins gucken, aber der war ausverkauft, die nächste freie Vorstellung ("frei" heißt erste und zweite Reihe) wäre erst nach Mitternacht, deswegen hatten wir uns spontan entschlossen, den hier zu gucken. Erstmal ist zu sagen, dass Adam Sandler in der Hauptrolle wirklich einen guten Job gemacht hat. Als alleinstehender Plastikchirurg findet er eine junge, nette und attraktive Freundin (Palmer, gespielt von Brooklyn Decker), die jedoch fälschlicherweise denkt, dass Danny verheiratet ist. Er gibt nun vor, dass er geschieden sei und bittet seine Assistentin Katherine (Jennifer Aniston in einer sehr überzeugenden Rolle!), seine Ex-Frau zu spielen. Ihre beiden Kinder, die bei Danny's Lügenspielchen gegen Bestechung mitmachen (der Junge Michael wünscht sich eine Reise nach Hawaii), rauben ihm den letzten Nerv und über kluges, taktisches Verhalten von Michael bekommt er das was er möchte: eine Reise nach Hawaii, mit Familie, Danny, Eddie (einem Freund von Danny, der den neuen deutschen Freund von Katherine spielen soll) und... Palmer! Danny muss also ein Wochenende lang seine Lügengeschichten aufrecht erhalten. Klar ist, dass da nicht alles so klappt wie es sollte...





Platz 4: I am Number 4 - Ich bin Nummer 4

Das lustige ist, dieser Film hier war der zweite "The Rite"-Ersatz, weil er schon wieder ausverkauft war... aber auch hier habe ich es nicht bereut, denn trotz der schlechten Kritik fand ich ihn ziemlich gut, trotz der vielen mir unbekannten Schauspieler (muss ja nicht immer Star-Ensemble sein!). John Smith ist eine Art Außerirdischer, der zusammen mit acht anderen seiner Art als Babies von ihrem belagerten Planeten auf die Erde geschickt wurden, ausgestattet mit einzigartigen Fähigkeiten um eines Tages zurückzukehren und die Heimat zu retten. Sie wachsen als normale Menschen auf, haben aber bestimmte Merkmale, die die Besatzer erkennen können und verständlicherweise wollen diese die neun Auserwählten eliminieren. Der Film beginnt an der Stelle, wo bereits die ersten drei umgebracht wurden und die Jäger auf der Suche nach John sind. Dieser ist ein zu diesem Zeitpunkt 18-jähriger High School Schüler, der mit seinen übermenschlichen Fähigkeiten erstmals in Berührung kommt - und sich auch noch in eine Mitschülerin verliebt. Durch verschiedene Ereignisse gefährdet er nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Freundin und "Nummer Vier" muss lernen mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Action garantiert!





Platz 3: The Eagle - Der Adler der neunten Legion

Die Geschichte spielt im antiken Rom, wo der Kommandant Marcus Aquila die Ehre seines verstorbenen Vaters wiederherstellen möchte. Dieser wurde früher selbst als Kommandant der neunten Legion im hohen Norden Britanniens mit seinen Männern von den barbarischen Einheimischen umgebracht und der Goldadler, Zeichen der Römischen Stärke, wurde nie wieder gefunden. Marcus nimmt auf seine Reise nördlich des Hadrian's Walls in Schottland seinen Sklaven Esca mit, der selber aus dem Norden ist und ihm ewige Treue geschworen hat, da Marcus ihn während eines Gladiatorenkampfes vorm Tod bewahrt hatte.
Eine spannende Reise beginnt, die brutale und blutige Auseinandersetzungen mit den Barbaren beinhaltet, und ein Beispiel für Ehre, Freundschaft und Treue werden soll. Fans des Herrn der Ringe werden sich freuen, denn dieser Film wird an manchen Stellen ähnlich episch wie die Kämpfe der Gefährten.





Platz 2: The Rite - Das Ritual

Hier ist es endlich... alle guten Dinge sind drei sagt man, deswegen haben wir beim dritten mal unser Hirn benutzt und Karten vorbestellt (sehr praktisch!). Der Film selber hatte viel zu bieten für Fans dieses Genres. Allein schon die Präsenz Anthony Hopkin's in diesem Film lässt einen Gänsehaut bekommen und das starke Vertrauen von Hauptperson Michael Kovak (Colin O'Donoghue) in seinen Verstand, während sein Verstand zu scheitern scheint, kann einen dazu bringen, seinen eigenen Verstand misszutrauen. Den letzten Satz nicht verstanden? Genauso geht es erstmal in diesem Film zu, wenn auf einmal Personen entgegen ihrer Logik handeln und Ereignisse stattfinden, die so keinen Sinn machen. Der junge Theologie-Student Michael glaubt nämlich nicht in Exorzismus, in Rom im Vatikanstaat trifft er aber auf Vater Lucas (Anthony Hopkins), der ihn langsam aber sicher vom Gegenteil überzeugt. Thriller- und Horrorfans dürfen sich das nicht entgehen lassen!





Platz 1: Limitless - Ohne Limit

Bradley Cooper in einer seiner besten Rollen nach Hangover - als Eddie Morra fehlt es bei seiner Arbeit und in seinem Leben an Konzentration. Er ist Schriftsteller, bekommt aber kein einziges Wort aufs Blatt. Dann verlässt ihn auch noch seine Freundin (Lindy). Sein alter Schulfreund Vernon, der schon damals mit Dealen zu tun hatte, gibt ihm ein sehr teures Medikament (ZTE), ohne rechtliche Zulassung, welches ihm einen unglaubliche Konzentrationsschub gibt. In einem Tag bringt er so seine Wohnung auf Vordermann und schreibt die ersten 90 Seiten seines Buches an einem Abend. Die Wirkung vergeht schon am nächsten Morgeng, so besucht er Vernon, um mehr davon zu verlangen.
Während Eddie nur kurz Vernon's Frühstück abholt, findet er Vernon's Wohnung aufgebrochen und durchwühlt, und Vernon tot auf dem Sofa. Eddie benachrichtigt die Polizei zwar, findet aber auch Vernon's ZTE-Reserven und nimmt sie mit. Das ändert sein Leben völlig, da er auf einmal erfolgreich wird, viel Geld verdient und auch seine Freundin zurückgewinnt. Er geht an die Börse und bald spricht die ganze Welt nur noch vom Finanzgenie Eddie Morra. Dass das nicht nur positiven Seiten hat, kann man sich denken. Da ist einmal die Mafia, die Eddie's Geheimtabletten haben will, aber auch die bisher unbekannten Nebenwirkungen, des für den Markt noch nicht zugelassenen ZTE...
Bradley Cooper bringt in diesen Film ein Stück Witz, in das sonst so ernste und blutige Thema. Robert de Niro spielt seine Rolle als arroganten "Finanzgott" perfekt und der Regisseur versteht es, den Zuschauer an den Film zu fesseln. Kinostart in Deutschland: 14.4.11





Jetzt warte ich noch auf die beiden Gruselfilme "Red Riding Hood" und "Scream 4", welche bald anlaufen werden, sowie den schon laufenden Non-sense-Story-Super-Action-Film "Sucker Punch", von dem ich mir aber nicht all zu viel erwarte. Das war's erstmal, ich hoffe ich hab euer Interesse ein wenig geweckt und dass ihr auch in Zukunft meine Artikel lesen werdet.

Eure PoH|Redaktion
PoH|EreborsHope



Zum Bewerten musst du registriert und angemeldet sein!
Sortierung: Sortiere aufsteigend   
#1 von PoH|Vuffy Clanmitglied 12.04.2011 - 22:45
Avatar Germany offline zitieren

Coole Vorstellungen! Mal gucken ob ich paar davon angucke, ob Kino oder kino to crazy
Ich empfehle auch noch Unknown Identity! Hab den geguckt und war ziemlich spannend und so mit Psycho ende! amused

Sucker Punsch soll scheiße und sinnlos sein hab ich gehört und wer auf Vin Diesel steht sollte unbedingt zum neuen Fast and Furious teil gehen (Fast Five oder so)!




Du musst registriert und angemeldet sein, um Kommentare schreiben zu dürfen!

registrieren
anmelden