Gamer-Designs

Forum » Off-Topic » Offtopic-Allgemein » hammermächtige Märchenstunde

Sortierung:     printview
Autor:Mitteilung:
PoH|steinpiet Clanmitglied
Paladin
460 Beiträge
registriert: 15.12.2008
29.12.2013, 18:14 offline zitieren 

Hier ist sie nun also!
Dem Hammermächtigen seine Märchenstunde!
Aus der Feder eines Königs, illustriert zum Verständnis von einem jungen Picasso! leset und staunet!

Es beginnt mit einem alten Märchen, was über viele Jahre falsch erzählt wurde!

Radkäppchen und der sehr größe und auch überaus böse Damage
oder: die Geshichte von einer, die loszog, den Damage machen zu lernen


Heil Ludlus!
So sollte jedes wirklich gute Märchen anfangen und dieses ist natürlich so eines. Es begab sich also zu einer Zeit als Ludlus willkürlich übert alles herrschte, da ging ein kleines Mädchen, ihr Name scheint noch unwichtig, im Wald hinter ihrem Haus spielen. Es war noch sehr früh am Tage und die Sonne ging ganz blutgetränkt auf, vom dem ganzen Damage der letzte Nacht wiedereinmal ausgeführt wurde, aber das kleine Mädchen störte es nicht und so ging sie spielen mit kleinen Häschen und Rehkitzen, ekelhaft! Just als sie ihre Mutter durch den Wald brüllen hörte: "Komm fressen du hässliches Stück Scheiße!", damit war natürlich ihr Vater gemeint, fand sie etwas, was sie sehr faszinierte: es lag im Wald eine, schon etwas alt und schmutzig, Radkapppe von einem Porsche Cayenne. Das Mädchen freute sich sehr über die Radkappe, denn die Wolken verdunkelten sich und es fing wohl bald an zu regnen, sodass sie die Radkappe auf dem Kopf bequem als Schutz vor dem herunterfallenden Nass nutzen konnte. So lief sie also nach Haus und freute sich schon sehr über die warme Malzeit, als sie eine alte germanische Eiche passierte. Diese Eiche war ein Golffahrer und hasste Porsche bis aufs Blut und so beschloss er dem Mädchen Damage zu machen. So fiehl er einfach um, dem Mädchen auf den Kopf und machte ihr Damage, wobei sich die Radkappe in den Kopf des Mädchens bohrte und unter keiner Umständen mehr herausging, warum man sie jetzt nur noch Radkäppchen nannte.

http://die-einheit.org/site02/media/k2/items/cache/ad080c60fb1a2b5af2648d7e32ea2a22_XL.jpg

Das ist eine Atomrakete


Viele Jahre gingen ins Land, doch Ludlus herrschte immer noch und machte allen die er nicht mochte Damage, da beschloss die Mutter von Radkäppchen, dass die Oma, die im Wald hinter dem Haus wohnte, schon seit 10 Tagen kein Geld mehr geschickt hatte und man ihr deswegen mal ordentlich Damage machen musste! Man sieht hier, dass die Mutter höchst jüdische Tendenzen hat. Radkäppchen war schonn alt genug der Oma Damage zu machen, so gab die Muttter ihr ein Werkzeug des Damage in die Hand und sagte: "Geh zu Oma und mach ihr Damage, dann klau ihr Geld und mach ihr noch mal Damage, damit sie weiß wie das ist, Damage zu bekommen!". Aber das arme Radkäppchen hatte noch niemandem Damage gemacht, doch sie hatte Angst das die Mutter ihr wieder Damge machte und so rannte sie schnell mit dem Damage in den Händen los.

http://img.welt.de/img/tierwelt/crop100677458/4878726080-ci3x2l-w620/schweinchenbig-DW-Wissenschaft-Cork.jpg

Hier züchtet man Schweine

Der Weg zur Großmutter war nicht zu übersehen, er begann direkt hinter dem Haus führte durch das Lager der Trolle und endete am Haus der alten Frau. Radkäppchen hatte an diesem Tage keine Augen für die schönen Blumen, oder die kleinen Tierkinder, sie überlegte fieberhaft, wie sie der Oma Damage machen konnte. Hätte sie aber lieber auf die Blumen und die kleinen Tiere geachtet, denn die riefen ihr zu: "Geh nicht ins Trolllager! Geh nicht!". Das hatte natürlich einen Grund, es ist etwas geschehen, was schon seid anbeginn der Zeit nicht mehr geschehen war, es ist ein Führerwechsel geschehen! Ein Führerwechsel! Ein Wort aus der alten Zeit, ein Wort das völlig in vergessenheit geraten ist, ein Wort das nur noch brüchstückhaft in einem Land, welches man Thüringen nennt vorkommt! So etwas furchtbares ist geschehen im Wohnort der armen Trolle! Nun kam also das Radkäpchen mit den Händen voller Damage in eben jenes Dorf, wollte sich aber hier nicht so lange aufhalten, es stank wie in Berlin und das kann niemand aushalten, außer eben Trolle, Chinesen, Russen und ein gewisser Mork. Aber das ist eine ganz andere Geschichte und tut hier nichts zur Sache. Also kam das Radkäppchen in dieses recht übel (starke Untertreibung!) riechende Dorf mit den Händen voller Damage. Die Trolle dachen sofort da kommt jemand und will der neue Führer sein, wer sonst kommt mit reichlich Damge in den Händen in unser Dorf! Das arme kleine Radkäppchen hatte aber noch niemals jemanden Damage gemacht, konnte sich gegen den Damage, den die Trolle ihr machten nicht erwehren. Als die Trolle genug Damage gemacht hatten, da sagte ihr neuer Anführer: "So meine Brüder, nun lasst uns sehen wer von uns am meisten Damage machen kann! Der soll unser neuer Kriegsführer sein!" Und so machten die Trolle alle nacheinander dem Radkäppchen Damge, der Damage vom Archibald war 35 Zentimeter lang und er war der Troll der dem armen Radkäppchen am meisten Damge machte. Nach 4 Stunden waren dann alle Trolle fertig und feierten ihren neuen Kriegsführer! Jetzt endlich konnte das Radkäppchen ihren Damage, den die Trolle einfach achtlos weggeworfen hatten, wieder aufheben und mit gespreizten Beiden und langsamen schlurfenden Schritt endlich in Richtung der Großmutter weitergehen, so wie die Mutter es ihr aufgetragen hatte.

Als sie nun endlich am Haus der Großmutter angekommen war kam ein Jäger machte Damage und erschoss sie.
Die Moral von der Geschicht: Wenn du Damage hast, mach Damage, sonst wird dir Damage angetan!

http://i955.photobucket.com/albums/ae39/R3volution-/tf2.jpg?t=1282316925
http://www.sloganizer.net/style3,Frieden-spc-auf-spc-Erden.png
PoH|Ludlus Clanmitglied
Administrator
1113 Beiträge
registriert: 28.08.2009
29.12.2013, 18:39 offline zitieren 

Sehr schön!

Eine Kuh macht muh
Viele Kühe machen Mühe

http://i34.tinypic.com/18ke4l.png
Sortierung:     printview


Um ein Thema zu eröffnen musst du registriert und angemeldet sein!

registrieren
anmelden