Gamer-Designs

  • Befürwortet ihr die Atommüll-Proteste ?
Restzeit: Umfrage wurde bereits beendet
28 Stimmen
Option 1:Ja!10 Stimmen35.71 %
Option 2:Ich glaube schon2 Stimmen7.14 %
Option 3:Eher weniger5 Stimmen17.85 %
Option 4:Nein, völlig überzogen9 Stimmen32.14 %
Option 5:Ich habe keine Meinung dazu2 Stimmen7.14 %


Sortierung: Sortiere aufsteigend   
#19 von PoH|EreborsHope Clanmitglied 08.11.2010 - 22:25
Avatar Germany offline zitieren

Ich meinte eher den "Meinungsverschiedenheiten"-Thread. Ist aber jetzt auch egal smiling

#18 von 08.11.2010 - 22:12
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

Ist doch noch offen

#17 von PoH|EreborsHope Clanmitglied 08.11.2010 - 21:59
Avatar Germany offline zitieren

Eigentlich wollte ich noch zwei-drei Worte über die "changing education paragrims"-Sache verlieren, aber irgendwie war alles, wo ich meine Meinung hätte abgeben können geclosed oder zu klein für meine Schreibsucht (Shoutbox); aber da das Thema geklärt scheint ist es wohl besser die Sache ruhen zu lassen.


#16 von 08.11.2010 - 21:36
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

Gut so Anti, Meine Meinung!crazy

#15 von PoH|EreborsHope Clanmitglied 08.11.2010 - 21:24
Avatar Germany offline zitieren

Lasst die Regierung machen, was sie will, sie macht das schon. Ihre Entscheidungen sind schon richtig und wenn wir eingreifen tut das dem Land nicht gut...

... Willkommen im modernen Biedermeier.

Ganz ehrlich Leute, ich unterstütze die Demonstranten, vielleicht nicht durch meine Anwesenheit, aber durch meine Meinung. Das Gute bei [d]der[/d] jeder Regierung ist doch, dass sie bei zu großem Widerstand vom Volk aus einknicken kann. Wenn ich als Bundesbürger mir jetzt sage, "ok, das muss wohl so sein" und weitere Millionen Mitbürger ähnlich denken, dann schert sich keine Merkel der Welt um irgendwelche Umstiege auf Erneuerbare Energien (ab jetzt EE), wenn sie weiß, dass die Bevölkerung die Situation aktzeptiert.

Versetzt euch mal in die Lage des Bundeskanzlers XY. Er steht vor einer wichtigen Entscheidung: Entweder er baut nochmehr radioaktiven Müll auf, verfüttert die Bevölkerung mit nuklearer Energie und sie ist erfreut über die niedrigen Energiekosten im Haushalt oder in der Industrie. So fördert sie auch die Wirtschaft und muss nicht extra Sonnenenergie vom Mittelmeer importieren, Windenergie aus Dänemark oder Holland usw.
Klatsch-Klatsch, der Bundeskanzler XY dankt nach einigen Jahren mit positiven Stimmen ab.

Oder die zweite Wahl: Er baut systematisch den gefährlichen Nuklearanbau ab, investiert viel Geld in die zukunftsorientierten EE und erschwert dem Otto-Normal-Verbraucher das Leben durch zusätzliche Kosten für die Haushaltsenergie. Es hagelt Kritik und die Bevölkerung ist unzufrieden. Der Bundeskanzler XY wird mit Buh-Rufen verabschiedet.

Und jetzt sagt mir: Welche Entscheidung wird der Bundeskanzler XY am ehesten treffen...?

Um das klarzustellen: Ich befürworte keine Gewalt, jedoch kann die Bevölkerung auch auf diese Weise Entscheidungen treffen, indem sie die Regierung dazu presst. Wenn die Regierung (in der Demokratie immerhin die Volkvertretung) gegen den Willen der Bevölkerung handelt, darf man, so denke ich, auch auf solche Mittel zurückgreifen. Und ich meine: Die Vernunft der Regierung als "Vorbild" für die Bürger müsste doch angesichts der durch die Demonstranten geschaffenen Gefahren sofort den Atommüll-Umzug stoppen und nicht einfach optimistisch weiterrollen lassen und sich sagen: "Ach, es wird schon gut gehen".

Ich steigere mich da "unbewusst" ein wenig rein, das merke ich schon langsam (also dann doch nicht unbewusst xD), aber jetzt habe ich keine Lust meine Antwort nochmal zu überdenken, bin müdecrazy


#14 von PoH|Ludlus Clanmitglied 08.11.2010 - 19:33
Avatar Germany Homepage offline zitieren

Ehrlich gesagt Marco... ich würde lieber mal Chernobyl sehen amused

Aber ich persönlich hätte kein Problem mit 100000000 Windrädern in Deutschland. Das würde einfach so unendlich krank aussehen amused

#13 von PoH|steinpiet Clanmitglied 08.11.2010 - 19:31
Avatar Germany offline zitieren

ich erfind irgend was hammer mächtiges wo ich ultra viel energie herstellen kann und dann bin ich reich macht euch ma keine sorgen mehr

#12 von PoH|Toxin Clanmitglied 08.11.2010 - 19:27
Avatar Germany offline zitieren

Ludlus,hättest du Lust ,umgeben von Windrädern zu leben oder in jedem Fluss ein Wasserwerk zu erblicken? sieht ja auch nicht so schön aus

#11 von PoH|FaTaL1Ty Clanmitglied 08.11.2010 - 19:16
Avatar Germany offline zitieren

Jetzt früheren Generationen vorzuwerfen, sie hätten damals keinen Plan gehabt, ist leicht gesagt...

Bestimmt gibt's in 50 Jahren auch Stimmen, die sagen, wir hätteen heute etwas total falsch gemacht und wie wir nicht hätten sehen können das Lösung X alle Probleme... löst.

#10 von PoH|sHaMaN` Clanmitglied 08.11.2010 - 19:03
Avatar Germany offline zitieren

PoH|Ludlus schrieb:

Um mal die Betrachtungsweisen zu erweitern: Stellt euch vor man hätte die abermilliarden von Geld statt in Atomkraftwerke sofort in Umweltfreundliches erforscht.


Zu früheren Zeiten war Erneuerbare Energie kaum nutzbar, ohne Atomkraft wär man nicht soweit gekommen. Zurzeit muss es attraktiv werden, aber das dauert halt. Alles sofort abschalten klappt halt nich, lasst die ihre Züge rumzügen!

#9 von 08.11.2010 - 18:55
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

Es würde ausreichen zumindest teilweise in erneuerbare Energien investieren,... So wird den Forschern die Entwicklung mürbe gemacht und die Energiekonzerne können sich das lachen nichtmehr verkneifen.



#8 von Ignaz Clanmitglied 08.11.2010 - 18:54
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

Mhh die gesamte Fläche Deutschlands würde ausreichen um Deutschland mit Windkraft zu versorgen... Wasserkraft is Rar in unserer Gegend und Sonnenenergie ??? tja dann würden wir im Winter nicht hier sitzen crazy

#7 von PoH|Ludlus Clanmitglied 08.11.2010 - 18:53
Avatar Germany Homepage offline zitieren

Um mal die Betrachtungsweisen zu erweitern: Stellt euch vor man hätte die abermilliarden von Geld statt in Atomkraftwerke sofort in Umweltfreundliches erforscht.

#6 von PoH|Toxin Clanmitglied 08.11.2010 - 18:49
Avatar Germany offline zitieren

Richtig,zudem der umstieg auf einer anderen alternativen Energie ein Teurer Umstieg wäre!
atomkraft besitzt halt das Risiko zum Supergau, aber denoch gibt es diese bei anderen Energien auch. Kohle zum beispiel erzeugtv viel Co2 oder Biogas stinkt wie die pest amused

jedenfalls sollte Atomenergie erstmal dableiben wo sie ist und nachhaltiges wirtschaften sollte weise ausgeführt werdenbis wir günstigund vor allem saubere wege zur energiegewinnung erforscht haben und Winddräder,wasserwerke etc aufbauen, die genug Leistung bringen um das gesamte deutsche Kaiserreich zu versorgen

#5 von PoH|steinpiet Clanmitglied 08.11.2010 - 18:39
Avatar Germany offline zitieren

ganz ehrlich sone dummen spaßten alter man die können wenn sie schon so dumm und behindert sind wenigstens friedlich protestieren und sich nich an die Gleise ketten, aber das die denn noch so ewig abgehen Gleise abbauen und Bullenwagen anzünden das is zu krass.
abschießen oder einsperren was sollen wir mit denen?? die sind auch extra angereist die dummen homos

#4 von Ignaz Clanmitglied 08.11.2010 - 18:38
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

geb Mo 100% agree*

Atomkraft nicht mehr wegzudenken !

#3 von PoH|sHaMaN` Clanmitglied 08.11.2010 - 18:34
Avatar Germany offline zitieren

Also ich hab nur gehört, dass alle Leute, die sich da lustiger weise anketten, angereist sind. Die Leute, die vor Ort betroffen sind, chillen und sagen, dass es ok ist. Voll am aufspielen amused

Zumal, wer mit Gewalt protestiert, hat kleine Eier, daher übertrieben. Hab "Eher nicht" oder so angeklickt.

#2 von 08.11.2010 - 18:22
Avatar nicht verfügbar offline zitieren

PoH|FaTaL1Ty schrieb:

Wenn die Leute ihre Zeit, die sie damit verbringen Molotows zu schmeißen oder sich an die Gleise zu ketten mal mit konstruktiven Lösungsansätzen vertreiben würden, wären wir vermutlich schon ein Stück weiter.


Die haben sie der Regierung lange vorgepredigt. Pure Ignoration auf deren Seite.

#1 von PoH|FaTaL1Ty Clanmitglied 08.11.2010 - 18:12
Avatar Germany offline zitieren

Solche Transporte zu gefährden durch Blockaden, Molotows und sonstige Maßnahmen, gefährdet die Sicherheit des radioaktiven Materials. Wenn es die Demonstranten echt schaffen sollten, so einen Castor-Container dazu zu bringen, Leck zu schlagen, dann hätten sie genau die Katastrophe, gegen die sie protestieren wollen.

Langfristig muss eine bessere Endlösung für Atommüll gefunden werden als diese Endlager, aber daran ändert sich nichts, wenn tausende, teilweise gewaltbereiter Demonstranten aller Strömungen, die Sicherheit des Transports und von Menschen mutwillig gefährden.
Wenn die Leute ihre Zeit, die sie damit verbringen Molotows zu schmeißen oder sich an die Gleise zu ketten mal mit konstruktiven Lösungsansätzen vertreiben würden, wären wir vermutlich schon ein Stück weiter.

Einfach zu sagen, Atomkraft muss weg, geht nun einmal nicht mehr. Der Müll hält noch nen paar Millionen Jahre.



Du musst registriert und angemeldet sein, um Kommentare schreiben zu dürfen!

registrieren
anmelden